Energiesparlampe oder LEDs einsetzen?

In den meisten Haushalten leuchten natürlich immer noch Glühbirnen! Mittlerweile wissen fast alle, dass die Glühbirne ausgedient hat und nicht mehr produziert wird. Dies wurde von der EU in Absprache mit der deutschen Bundesregierung besprochen. Nicht jeder ist damit einverstanden, obwohl es keinen Grund gibt, der gegen die Einstampfung der Glühbirne sprechen könnte. Vergleicht man die Glühbirne mit einem LED Strahler, dann wird einem schnell klar, dass im Gegensatz zur LED-Variante bis zu 90% mehr Strom verbraucht wird.

Ebenso sieht es mit dem CO2-Ausstoß aus, der unter Verwendung einer Glühbirne zustande kommt. Die Glühbirnen, welche noch zu kaufen gibt, werden die Letzten sein, die angeboten werden können! Es werden ausschließlich nur noch Restbestände verkauft. Eine Weile waren Energiesparlampen als Alternative sehr im Kommen, jedoch sind die Experten auch nicht mehr von diesem Produkt so überzeugt, wie es anfänglich vielleicht noch der Fall war.

Aus diesem Grunde setzen die meisten Menschen immer mehr auf LEDs. Kein Wunder, denn nicht nur der effiziente Stromverbrauch spielt eine wichtige Rolle, sondern auch die Haushaltskasse, die nun nicht mehr so sehr strapaziert wird, freut sich über das Ergebnis.

Auf den Seiten von LED-Wunderland.de finden Interessenten zahlreiche LEDs, die natürlich in den eigenen vier Wänden zum Einsatz kommen können. Aber auch für den Campingwagen lassen sich hier die passenden Leuchtmittel zu fairen Preisen vorfinden!

You can leave a response, or trackback from your own site.

3 Responses to “Energiesparlampe oder LEDs einsetzen?”

  1. Interessanter Artikel, jedoch wären ein paar mehr Details auch schön gewesen! 😉
    Die Energiesparlampe hat definitiv ausgedient, LEDs sind viel effizienter, kommen ohne Quecksilber aus und sind somit auch beim Recycling wesentlich umweltfreundlicher. Auch wenn LED Produkte manchen leuten sehr teuer erscheinen, so muss man dennoch sagen, dass sich viele Lampen bereits nach einem Jahr amortisiert haben, aufgrund der hohen Einsparung und dem guten Verbrauch!

    VG

  2. Henrik sagt:

    Du sprichst in deinem Artikel die Entsorgung an. Bei LED’s ist die Entsorgung auch nicht ganz einfach. In den Hausmüll gehören diese nämlich nicht. LED’s fallen unter das Elektrogesetz, welches die Rücknahme und Entsorgung regelt.
    Die Verbraucher müssen ihren LED Elektroschrott also in städtischen Wertstoffhöfen abgeben. Dies ist derzeit kostenlos möglich.

    Dennoch ist die LED ganz klar im kommen. Die, ich sage mal etwas aufwändige Entsorgung der LED, steht in keinem Verhältnis mit dem, was der Verbraucher bei einer LED sparen kann. LED Lampen amortisieren sich meist schon im ersten Jahr.

  3. Edwin Bauer sagt:

    Man sollte in diesen Zeiten wirklich die LEDs lobpreisen, da sie jetzt schon den kurzwährenden Energiesparlampen den Rang abgelaufen haben. Wenn man schon günstige LEDs bekommt, dann sollte man sich den Kauf von Energiesparlampen zwei Mal überlegen.

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis